Mit einem Energieverbrauch von durchschnittlich ca. 10 W bieten wir sehr energieeffizente Serverlösungen auf ARM-Prozessor Basis und X64-Systemarchitektur an. Diese Serverplattformen sind optimal für kleine Betriebe, sowie Selbständige und Freiberufler geeignet.

Leistungsstarke Prozessoren, wie der Samsung Exynos 5422 8-Kern Prozessor, sowie Mobilprozessoren von Intel bieten ausreichend Leistung, um auch anspruchsvollere Serveraufgaben zu bewerkstelligen. Linux als Betriebssystem auf Ubuntu-Basis bietet eine optimal Plattform für den stabilen und leistungsfähigen Dauerbetrieb.

Intel bietet mit seiner NUC-Barebone-Plattform mit Intel i5 und i7 Prozessoren und max. 32 GB RAM genügend Kapazitäten, um auch Virtualisierung mit VMWare zur Verfügung zu stellen. Somit ist es möglich auf kleinstem Raum und geringen Kosten ein virtuelles Rechenzentrum zur Verfügung zu stellen.

Foto: pollin.de [5]

Kosten

Neben den günstigen Anschaffungskosten sind es aber auch die günstigen Betriebskosten eines Barebone-Servers hervorzuheben, die insbesondere für kleine und mittelständische Betriebe bei Nutzung konventioneller Hardware einen großen Kostenfaktor darstellen können. Ein Umstieg auf eine energiesparende Systemarchitektur kann sich hier schnell bezahlt machen, wie folgende Rechnung zeigt:


Kostenbeispiel:

Energieverbrauch eines

Standard-Servers:  240 W * 8760 h/a = 2.100 kWh/a * 0,22 €/kWh = 462,- €/a
Barebone Servers: 10 W * 8760 h/a = 88 kWh/a * 0,22 €/kWh = 19,50 €/a

Einsatzmöglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten des Micro-Servers sind vielseitig. Von den Möglichkeiten eines lizenfreien Windows-Servers über die Freigabe von Netzlaufwerken, der Betrieb als E-Mail- oder Entwicklungsservers bis hin zum eigenen Cloudserver sind viele Anwendungsszenarien umsetzbar.

Gerne beraten wir Sie, welches Datenkonzept am Besten zu Ihnen passt.